Meine Empfehlung für DEN Kinderhochstuhl

Wenn du ein Baby erwartest, machst du dir um vieles Gedanken. Was brauche ich? Was haben die anderen Mütter gekauft? Was ist das Beste für mein Baby? Tja…da ist das Würmchen noch nicht mal da und du machst dich verrückt mit solchen Fragen. Ein ‚hinterher ist man immer schlauer‘ hilft dir zu dem Zeitpunkt nicht.

Ich habe mich stundenlang durch Kaufhäuser und durchs Internet gekämpft, um das Beste zu finden. Allerdings sollte es auch kein Vermögen kosten. Und genau das ist der Punkt! Die Hersteller wissen, dass man – gerade dann, wenn es um die Sicherheit des Sprösslings geht – bereit ist mehr Geld auszugeben. Nur leider sind nicht alle Produkte ihren hohen Preis wert. Was ist wirklich gut? Nicht auszumalen, welche Folgen es haben könnte, wenn sich Schadstoffe im Kunststoff oder den Bezügen befinden…

Als unser Sohn ein paar Monate alt war, suchten wir nach einem Hochstuhl. Er sollte möglichst praktisch sein, bezahlbar, sicher und schadstofffrei, viele Jahre halten, sich ggf. gut weiterverkaufen lassen und bestenfalls nicht aus Kunststoff sein – der Umwelt zuliebe. Hochstühle gibt es ja wie Sand am Meer. Von den Einfachen für 9.99€ über deren Beine man permanent stolpert und den Sprössling versehentlich ganz schnell in gefährliche Situationen bringen kann bis hin zu chicen Design-Hochstühlen für schlappe 499€.

Puh, nee. ‘Sieht zwar cool aus’, dachten wir, als wir ihn auf einer Babymesse sahen, ‘aber Aussehen allein reicht nicht‘. Und außerdem sitzt unser Kind da ja nur ein paar Monate drin bis wir die nächste Größe brauchen?! Also doch die billige Variante? ‚Wer billig kauft, kauft zweimal‘ sagt Jens immer. Und so wäre es auch, denn der Stuhl ‚wächst‘ ja nicht mit.

Erst Kian, dann Neah – und hin und wieder sitzen auch Erwachsene auf ihm. Seit 2012 ist der Stokke Tripp Trapp unser treuer Begleiter 🙂

Jens überließ‘ mir also die weitere Recherche und ich habe mich brav an Stiftung Warentest und Ökotest gehalten. So kaufte ich den Stokke Tripp Trapp mit sämtlichem Zubehör wie Babyset, Sicherheitsgurt und Kissen. Er hat mich vom Preis-Leistungsverhältnis absolut überzeugt! Nach nur wenigen Wochen im Test bei uns zuhause, kaufte ich direkt einen Zweiten für Oma und Opa, damit kleine Gäste dort immer den besten Platz bekommen. 😊

Zuerst mal fand‘ ich es toll, dass er aus Holz ist und nicht aus Kunststoff und dass man ihn – passend zur Einrichtung – in verschiedenen Farben bekommen kann; mit Sitz- und Rückenlehnen-Kissen in klassischen oder süßen Motiven. Das beste Argument war die Langlebigkeit; dass der Stuhl mitwächst. Wie geil ist das denn bitte?! Vom Baby bis zum Erwachsenen kann jeder Platz nehmen! Und er ist super leicht umzubauen auf die passende Größe. Vor allem aber ist dieser Stuhl sicher! Wie oft sind wir durch die kleine Küche gehuscht und am Stuhl hängen geblieben…nichts ist passiert, außer dass er sich ein paar cm verschoben hat. Kein Umkippen, keine Gefahr für das Kind! Genial.

Der Test hatte mich 2012 überzeugt und zum Kauf gebracht. Auch 2018 ist der Stokke Tripp Trapp® bereits das vierte Mal Testsieger!


Eine Empfehlung, die von Herzen kommt: liebe (zukünftige) Mama, wenn du einen Hochstuhl suchst, der absolut sicher ist, toll aussieht, aus Holz ist, praktischerweise dein Kind über viele Jahre begleitet und mit einem super Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt, erspare dir weitere Vergleiche und Recherchen und nimm‘ gleich diesen!
(Info: Dies ist ein Affiliate-Link. Bitte kaufe nur, wenn du dir zu 100% sicher bist, dass du deine gekaufte Ware nicht retournierst – der Umwelt zuliebe!)

>>> Hast du auch einen Tripp Trapp – Kinderstuhl? Wenn ja, bist du zufrieden? Oder suchst du noch nach einem passenden Hochstuhl?

Bitte folgt uns und gebt uns einen Daumen hoch - Danke! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Welt retten findest du gut? Dann sag's doch bitte weiter: