Reinigungsmittel selbst herstellen? (Teil 3)

Branntweinessig: ich dachte bei dem Namen früher immer an Weinbrand. Aber nein – das hat damit nix am Hut. Wobei die Herstellung zu Hause auf der Grundlage von alkoholischen Getränken historisch gesehen die erste Art der Herstellung war. In allen Familien in denen Alkohol-Reste (z.B. Wein) vorhanden war, wurde in einem speziellen Topf Branntweinessig hergestellt. Heute wird der Hauptteil des Branntweinessigs allerdings industriell hergestellt. Essig ist auf der ganzen Welt als vielseitiges und günstiges Haushaltsprodukt geschätzt. Die Eigenschaften und die Nutzung sind unglaublich vielseitig: konservieren von Lebensmitteln, entfetten, desodorieren, Kalk entfernen, reinigen, etc. Es gibt jedoch Unterschiede beim Essig. Balsamico…

weiterlesen

Reinigungsmittel selbst herstellen? (Teil 2)

Nachdem ich mit Olivenöl und Zitrone bzw. Olivenöl und Essig schon einiges bewirken konnte, muss nun die Wunderwaffe Natron dran glauben. 😊 Natron kannte ich bisher nur vom Backen oder Kochen und natürlich von unserem selbstgemachten Deo (siehe Blogbeitrag). Kein gekauftes Deo der Welt kommt da ran – das ist schon mal klar. Die Wirkung ist bombastisch gut. Es hält sicher und zuverlässig, ist fix gemacht und besteht aus nur drei Zutaten. Wir lieben es! Natron macht sich auch in dem einen oder anderen Rezept – von der Suppe über selbstgemachte Brause bis zum Kuchen – ganz gut und glänzt…

weiterlesen

Wie wir uns gesund essen – und dabei auf nichts verzichten müssen!

Klingt das nicht toll? Leckeres Essen, ordentliche Portionen, die satt machen und das Ganze deftig oder süß – alles ist möglich, wenn wir die Schwerpunkte anders setzten. Und nur mal angenommen, ein zusätzlicher Effekt wäre die Vorbeugung von schweren Volkskrankheiten wie Krebs, Diabetes Typ II, Herz- Kreislauferkrankungen, usw. Prävention statt Reaktion wäre doch super, oder? Und ob du es glaubst, oder nicht: es ist möglich! Amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, …und sind dann wieder reingegangen. Okay, jetzt ernsthaft. 😉 Wissenschaftler beweisen es auf der ganzen Welt und Patienten erzählen aus ihrem Leben und wie sie quasi dem Tod von der Schippe…

weiterlesen

Sind vegane Kinder mangelernährt?

Das Thema Ernährung ist so komplex und umfangreich und dennoch werden wir Eltern damit allein gelassen. Im Kindergarten oder in der Schule bekommen wir Zettel, auf denen steht, was unter einer gesunden Ernährung zu verstehen ist. Da sind Milchschnitte, Obst-‚Quetschies‘, Fruchtzwerge und Co. durchgestrichen, weil sie voller Industriezucker sind, jedoch wird ein Wurstbrot als gesund angegeben, obwohl lt. WHO (World Health Organisation) schon seit 2015 verarbeitetes Fleisch wie Salami, Schinken, Wurst, Kasseler, usw. als karzinogen – also krebserregend – eingestuft wird; auf einer Stufe mit Tabak und Asbest. Und die magere Schinkenwurst, die zum Beispiel Darmkrebs auslösen kann, sollen wir…

weiterlesen

Die Gier nach Tier

Jedes Käseblatt schreibt darüber, wie schlecht Fleisch für unsere Gesundheit und den Planeten ist. Sogar Fernsehzeitungen und kostenlose Magazine berichten über die Folgen des Konsums. Es ist nicht zu übersehen oder zu überlesen. Nahezu wöchentlich erscheinen Berichte im Fernsehen über Massentierhaltung. Undercover-Aufnahmen zeigen die zum Teil verwesten Leichnamen, die zwischen ihren Artgenossen liegen, die ohne Antibiotika nicht auskämen. Die Gier ist jedoch größer. ‚Es schmeckt mir aber‘ – ‚Ich esse nur Bio-Fleisch‘ – ‚Ich esse nur ganz selten Fleisch‘ – ‚Der Mensch braucht Fleisch‘ – ‚Ich könnte nicht ohne Fleisch‘ – ‚Wir haben schon immer Fleisch gegessen‘. Solche Sätze lösen…

weiterlesen

Hai? In Deutschland?!

Als ich mich so ein bisschen in dieses Thema reingelesen habe – welches mich zugegebenermaßen vorher nicht wirklich interessierte, weil ich absolut keinen Bezug dazu hatte – stockte mir so manches Mal der Atem. Ich habe beim Lesen immer wieder gestoppt und Jens gefragt: ‚Schatz, wusstest du das?‘ Und fast immer bekam ich ein ‚Nein‘ als Antwort. Wo fange ich an? Ich bin so entsetzt über die Bilder. So entsetzt über die Beiträge die ich mir in den letzten Tagen online angesehen habe, die mit versteckter Kamera gedreht wurden, dass es mir schwerfällt, einen Anfang zu finden. Dieses Wort, welches…

weiterlesen

Wir haben schon immer Fleisch gegessen!

‚Fleisch essen ist völlig normal; der Körper braucht Fleisch. Wir Menschen haben schon immer Fleisch gegessen; das ist ein natürliches Nahrungsmittel. Außerdem schmeckt es lecker! Veganer? Die ticken doch nicht ganz sauber. Dämliche Modeerscheinung.‘ So oder so ähnlich lauten die Argumente der Menschen, die ihren Konsum von tierischen Lebensmitteln vor Veganern rechtfertigen. Sie schimpfen, machen sich über sie lustig oder aber sagen, dass sie es gut finden, jedoch niemals so sein könnten.  Wie geht man also damit um? Belächeln, weil sie einem leidtun? In die Konfrontation gehen und versuchen, aufzuklären? Letztendlich wissen sie es ja nicht besser oder wollen es…

weiterlesen

Der einzige Unterschied ist deine Einstellung…

…und deine Gewohnheit. Deine Einstellung zu Lebewesen teilst du wahrscheinlich mit den meisten Menschen. Grundsätzlich magst du Tiere. Du machst aber Unterschiede zwischen ihnen. Da gibt es die Haustiere wie Hunde oder Katzen und dann gibt es die ‚Nutztiere‘ wie Schweine oder Rinder. In China werden Hunde illegal gefangen und zu Fleisch verarbeitet, was sogar zum Teil im Netzt als Video zu finden ist. Diese Bilder; diese Vorstellung ist so schrecklich. Wir lieben doch Hunde! Wie kann man ihnen das nur antun? Das ist unser Gedankengut in unseren Kulturkreisen. Doch wieso hat der Hund oder die Katze eigentlich einen höheren…

weiterlesen

Ist der Hype um vegane Burger berechtigt?

‚Vegan ist nix für mich; da gibt’s ja nur Salat.‘    Mittlerweile müsste es jeder mitbekommen haben, dass es außer den bekannten Fleisch-Bratlingen für den Burger auch Alternativen aus Pflanzen gibt. Erstmal ne merkwürdige Vorstellung. Kann das überhaupt schmecken? Außerdem sind das doch pure Chemiebomben; das will doch keiner essen. So oder so ähnlich lauten viele Kommentare von denen, die auf ihren tierischen Burgerpattie bestehen. Es ist neu und vielleicht für den einen oder anderen beängstigend, aber wenn wir mal zurückschauen, wie sich mittlerweile viele andere Produkte ‚eingelebt‘ haben, ist es nur eine Frage der Zeit, bis Vegan als völlig…

weiterlesen

Pflanzendrinks: sind sie denn gesünder als Kuhmilch?

Grundsätzlich ist die Kuhmilch nicht schlecht – zumindest nicht für ihr Kalb. Für uns Menschen jedoch überflüssig bis ungesund, denn Milch ist ein Wachstumsgetränk. Es hilft dem Kalb in kurzer Zeit heranzuwachsen Dank der enthaltenen Hormone. Diese Wachstumshormone brauchen wir Menschen nicht – schon gar nicht in Bezug auf Krebs, der lt. vieler Studien durch den täglichen Konsum von tierischen Produkten begünstigt wird. Milch beinhaltet des Weiteren Gesättigte Fettsäuren, Transfette und Rückstände von Eiter und Blut. Das steht natürlich auf keiner Milchverpackung – sonst würde sie ja niemand mehr kaufen. 😉 Das sagt das Zentrum der Gesundheit zu diesem Thema…

weiterlesen