Reinigungsmittel selbst herstellen? (Teil 4)

Wir nähern uns langsam dem Ende und ich möchte einmal Resümee ziehen: grundsätzlich können wir auf die meisten Reinigungsmittel getrost verzichten und unser Geld sinnvoller einsetzten und ganz nebenbei noch die Umwelt schonen. Im Durchschnitt haben wir Deutschen 15 verschiedene Putzmittel im Schrank – dabei reichen diese sechs vollkommen aus: Essigreiniger, Geschirrspülmittel, Universalreiniger, Glasreiniger, WC-Reiniger und Scheuermittel. Und alle sind ganz easy selbst herzustellen! Dazu unten mehr. Raumsprays, Duftsteine oder -öle lassen sich durch gutes Durchlüften ersetzten. Desinfektionsmittel und Abflussreiniger können auch einfach durch Essigwasser und Bürste, Spirale oder Saugglocke ersetzt werden: zack – Geldbeutel und Umwelt geschont.  😉 Lt.…

weiterlesen

Reinigungsmittel selbst herstellen? (Teil 3)

Branntweinessig: ich dachte bei dem Namen früher immer an Weinbrand. Aber nein – das hat damit nix am Hut. Wobei die Herstellung zu Hause auf der Grundlage von alkoholischen Getränken historisch gesehen die erste Art der Herstellung war. In allen Familien in denen Alkohol-Reste (z.B. Wein) vorhanden war, wurde in einem speziellen Topf Branntweinessig hergestellt. Heute wird der Hauptteil des Branntweinessigs allerdings industriell hergestellt. Essig ist auf der ganzen Welt als vielseitiges und günstiges Haushaltsprodukt geschätzt. Die Eigenschaften und die Nutzung sind unglaublich vielseitig: konservieren von Lebensmitteln, entfetten, desodorieren, Kalk entfernen, reinigen, etc. Es gibt jedoch Unterschiede beim Essig. Balsamico…

weiterlesen

Reinigungsmittel selbst herstellen? (Teil 2)

Nachdem ich mit Olivenöl und Zitrone bzw. Olivenöl und Essig schon einiges bewirken konnte, muss nun die Wunderwaffe Natron dran glauben. 😊 Natron kannte ich bisher nur vom Backen oder Kochen und natürlich von unserem selbstgemachten Deo (siehe Blogbeitrag). Kein gekauftes Deo der Welt kommt da ran – das ist schon mal klar. Die Wirkung ist bombastisch gut. Es hält sicher und zuverlässig, ist fix gemacht und besteht aus nur drei Zutaten. Wir lieben es! Natron macht sich auch in dem einen oder anderen Rezept – von der Suppe über selbstgemachte Brause bis zum Kuchen – ganz gut und glänzt…

weiterlesen

Reinigungsmittel selbst herstellen? (Teil 1)

Keine schlechte Idee für diejenigen, die ihre Gesundheit, Umwelt und den Geldbeutel schonen möchten. Mal ehrlich: wir haben einen Schrank voller unterschiedlicher Reinigungsmittel. Für jedes ‚Wehwehchen‘ das Passende. Bei uns haben sich in den letzten Jahren viele bunte Flaschen angesammelt, die wir zum Teil nur selten genutzt haben. Letztendlich greife ich jedoch sowieso immer zu meinen wenigen Favoriten und lasse alle anderen ungeachtet im Schrank versauern. Und warum ist das so? Weil ich mit den einfachen Mitteln bisher immer alles gut hinbekommen habe. Wasch- und Reinigungsmittel bestehen aus einer Vielzahl von chemischen Substanzen, die wir völlig ungeniert im Alltag anwenden,…

weiterlesen

18 Experten-Tipps! Wieviel Sonne ist gesund?

Die Sonne ist der Stern, der der Erde am nächsten ist, und mit einem Durchmesser von 1,4 Millionen Kilometern etwa 100-fach größer als der der Erde. Die Sonnenstrahlung ist eine der Grundvoraussetzungen für die Entwicklung des Lebens auf der Erde. Bei klarem Himmel und starker Strahlung ist sie der Grund, dass mehr vom Glückshormon Serotonin gebildet wird und die Produktion des Schlafhormons Melatonin heruntergefahren wird. Wir sind dadurch wacher und besser gelaunt und das Aufstehen fällt uns leichter, wenn der Tag hell beginnt. Nach einem trüben Winter freuen wir uns riesig über die ersten Sonnenstrahlen im Frühling und genießen die…

weiterlesen

Was steckt eigentlich in deiner Kosmetik?

Worauf achtest du beim Kauf? Drehst du die Verpackung um und liest die Inhaltsangaben? Wenn ja: verstehst du sie überhaupt? Oftmals lassen wir uns von der Werbung beeinflussen und der toll formulierte Text auf dem Produkt oder aber der Duft überzeugt uns zum Kauf. Das kann schlimme Folgen haben und unsere Haut schädigen, Allergien auslösen und schlimmstenfalls für schwerwiegende Erkrankungen verantwortlich sein. Als ich mich im Sommer 2018 erstmals intensiv mit den Inhaltsstoffen der vielen Dinge, die sich so über Monate in unserem Badezimmer angesammelt hatten, auseinandergesetzt hatte, blieben plötzlich nicht mehr viele übrig, die unbedenklich waren. Sehr hilfreich war…

weiterlesen

Heißer Sommer und das Deo versagt? Ab jetzt nicht mehr!

Lange bevor ich den ÖKO-TEST-Bericht vom April 2018 zum Thema Deodorants und Anti-Transpirants las, machten wir unser Deo selbst. Da etliche Deos mit ‚mangelhaft‘ und ‚ungenügend‘ getestet wurden, bestätigte sich mir mal wieder: DIY (do it yourself) – da weißt du wenigstens was drin ist. Was muss ein Deo können? Natürlich vor dem unangenehmen Körpergeruch schützen. Das Schwitzen/Transpirieren ist ein natürlicher Vorgang. Zwei bis drei Millionen Schweißdrüsen sitzen in unserer Haut und sorgen dafür, dass der Körper seine Temperatur regulieren und auf ca. 37°C halten kann. Es gibt aber auch extremes Schwitzen, also eine übermäßige Absonderung von Schweiß, genannt Hyperhidrose.…

weiterlesen