Brokkoli hat auch Gefühle!

Kurioserweise entpuppen sich viele Fleischliebhaber urplötzlich als Pflanzenschützer, wenn es um das Thema der veganen Ernährungsweise geht. Das, was der Fleischesser dabei in der Regel nicht berücksichtigt ist, dass durch seine Lebensweise sogar noch mehr Pflanzen ‚getötet‘ werden – schließlich muss sich das Tier, welches später auf dem Teller landen soll, von Pflanzen ernähren, um überhaupt leben zu können und zu wachsen. Des Weiteren kommt ein Großteil der Futtermittel (Soja) aus Regenwaldgebieten in Südamerika – was es damit noch schlimmer macht. Europa produziert zu wenig eiweißreiche Futterpflanzen für seine Nutztiere und ist deswegen auf die Einfuhr großer Mengen an Sojabohnen…

weiterlesen

Kreativ in der Krise

Ich finde es unglaublich beeindruckend, was die Menschen in der Corona-Krise auf die Beine stellen. Etliche kramen ihre Nähmaschinen hervor, um Behelfsmasken zu nähen. Viele Menschen bieten ehrenamtlich ihre Hilfe an; zum Beispiel um den Einkauf für andere zu erledigen. Auch sind der Kreativität offensichtlich keine Grenzen gesetzt. Im Ort kooperiert ein Reisebüro mit einem Eiscafe und fährt Eis-Bestellungen aus. Clever: so bleibt man im Gespräch 😉 Ebenso hat meine Chefin mich mit einigen tollen Ideen überrascht, die sie zeitnah umsetzt. Bin schon gespannt darauf. Den Reisebüros, der Gastronomie und Hotellerie geht es in diesen Zeiten ziemlich schlecht und viele…

weiterlesen

Schokolade – und was dahinter steckt

Die meisten Menschen lieben Schokolade. Ich kenne nur eine einzige Person, die Schokolade gar nicht mag. Also so überhaupt gar nicht. Schokolade ist ein extrem günstiges Genussmittel. Es macht glücklich. Wir essen Schokolade, wenn wir Lust auf Süßes verspüren, wenn wir gestresst sind oder traurig – und wir essen Schokolade zur Belohnung. Aber wenn wir Schokolade essen, denken wir nicht daran, wo sie ihren Ursprung hat. Wir lassen uns vom Geschmack verzaubern; mehr nicht. Schauen wir hinter die Fassade, bleibt uns dieses zartschmelzende Genussmittel glatt im Hals stecken. Punkt 1: Über 2 Millionen Kinder arbeiten in Westafrika auf Kakaofarmen! Punkt…

weiterlesen

Neujahrsvorsatz: nachhaltiger leben, Ressourcen schonen

Hm, eigentlich halte ich persönlich nicht viel von Vorsätzen, die an einen bestimmten Tag festgemacht werden. ‚Ab 01.01. rauche ich nicht mehr, beginne ich meine Diät, gehe ich öfter zum Sport, fahre weniger Auto, etc.‘. Braucht es dafür den ersten Januar eines neuen Jahres? Ich finde, jeder Tag kann der Start für ein nachhaltigeres Leben sein. Als ich heute einen Bericht über die Flüchtlingscamps auf der griechischen Insel Samos sah‘, wurde mir wieder bewusst, in welchem Luxus wir hier leben. Mir trieb‘ es Tränen in die Augen, als die Kinder zwischen drei und acht Jahren interviewt wurden und von ihren…

weiterlesen

Warum uns die Psyche sagt, was wir essen sollen

Eigentlich ist es nicht schwer, das „Warum“ zu erklären. Es ist schlicht und einfach die Macht der Gewohnheit. Hinzu kommt, dass wir täglich durch die Medien beeinflusst werden. Oft sogar, ohne dass wir es merken. Wir entscheiden also nicht selbst. Die Kinder sind fremdbestimmt durch die Eltern und Erwachsenen, und die Erwachsenen kennen es nicht anders von ihren Eltern bzw. lassen sich durch die Werbung von neuen Produkten zum Kauf verleiten.   Bleiben wir mal bei den Kindern. Kein Kind würde jemals von alleine auf die Idee kommen, eine Kuh zu melken, um die Milch zu trinken oder gar ein…

weiterlesen

Gesundes und bewusstes Leben wird hip

Vor einigen Jahren war das noch nicht wirklich das Thema und plötzlich tut sich so viel: Lebensmittelrettung, Vermeidung von giftiger Kleidung, Restaurants, die in ihrer Karte auch rein pflanzliche Alternativen anbieten, Unverpackt-Läden werden eröffnet: die Menschen ändern sich, denken um. Sie möchten bewusster und nachhaltiger durchs Leben gehen und Dinge hinterfragen, anstatt mit der Masse mitzulaufen. Menschen gehen auf die Straßen und demonstrieren für eine bessere Zukunft. Sie setzten ein Zeichen gegen Tiertransporte, gegen Massentierhaltung, gegen Wildtiere im Zirkus und halten Mahnwachen vor Versuchslaboren. Wo vor zehn Jahren ein paar hundert Menschen zusammenkamen sind heute tausende vereint. Es ist, als…

weiterlesen

Wie wir uns gesund essen – und dabei auf nichts verzichten müssen!

Klingt das nicht toll? Leckeres Essen, ordentliche Portionen, die satt machen und das Ganze deftig oder süß – alles ist möglich, wenn wir die Schwerpunkte anders setzten. Und nur mal angenommen, ein zusätzlicher Effekt wäre die Vorbeugung von schweren Volkskrankheiten wie Krebs, Diabetes Typ II, Herz- Kreislauferkrankungen, usw. Prävention statt Reaktion wäre doch super, oder? Und ob du es glaubst, oder nicht: es ist möglich! Amerikanische Wissenschaftler haben herausgefunden, …und sind dann wieder reingegangen. Okay, jetzt ernsthaft. 😉 Wissenschaftler beweisen es auf der ganzen Welt und Patienten erzählen aus ihrem Leben und wie sie quasi dem Tod von der Schippe…

weiterlesen

Sind vegane Kinder mangelernährt?

Das Thema Ernährung ist so komplex und umfangreich und dennoch werden wir Eltern damit allein gelassen. Im Kindergarten oder in der Schule bekommen wir Zettel, auf denen steht, was unter einer gesunden Ernährung zu verstehen ist. Da sind Milchschnitte, Obst-‚Quetschies‘, Fruchtzwerge und Co. durchgestrichen, weil sie voller Industriezucker sind, jedoch wird ein Wurstbrot als gesund angegeben, obwohl lt. WHO (World Health Organisation) schon seit 2015 verarbeitetes Fleisch wie Salami, Schinken, Wurst, Kasseler, usw. als karzinogen – also krebserregend – eingestuft wird; auf einer Stufe mit Tabak und Asbest. Und die magere Schinkenwurst, die zum Beispiel Darmkrebs auslösen kann, sollen wir…

weiterlesen

Die Gier nach Tier

Jedes Käseblatt schreibt darüber, wie schlecht Fleisch für unsere Gesundheit und den Planeten ist. Sogar Fernsehzeitungen und kostenlose Magazine berichten über die Folgen des Konsums. Es ist nicht zu übersehen oder zu überlesen. Nahezu wöchentlich erscheinen Berichte im Fernsehen über Massentierhaltung. Undercover-Aufnahmen zeigen die zum Teil verwesten Leichnamen, die zwischen ihren Artgenossen liegen, die ohne Antibiotika nicht auskämen. Die Gier ist jedoch größer. ‚Es schmeckt mir aber‘ – ‚Ich esse nur Bio-Fleisch‘ – ‚Ich esse nur ganz selten Fleisch‘ – ‚Der Mensch braucht Fleisch‘ – ‚Ich könnte nicht ohne Fleisch‘ – ‚Wir haben schon immer Fleisch gegessen‘. Solche Sätze lösen…

weiterlesen

Iiiih, das ist ja schon abgelaufen!

Ist es das wirklich? Ist ein Lebensmittel plötzlich ungenießbar, weil ein aufgedrucktes Datum dafür sorgt, dass wir so denken? Das Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) wird leider noch viel zu oft verwechselt mit ‚ab heute schlecht‘. Unsere gut ausgeprägten Sinne können uns nämlich sagen, ob ein Lebensmittel ungenießbar ist oder nicht. Etwa ein Drittel aller weltweit erzeugten Lebensmittel wird nicht verzehrt, sondern weggeworfen. Die Verschwendung ist ein großes ethisches Problem – und sie belastet die Umwelt. Denn weltweit hungern mehr als 900 Millionen Menschen. Zudem werden für Herstellung und Transport der nicht genutzten Lebensmittel unnötig Energie, Wasser und Flächen beansprucht sowie Dünge- und…

weiterlesen